Diamanten Invest - Häufig gestellte Fragen

Mehrwertsteuer??

Mehrwertsteuer??

Mehrwertsteuer??
Mehrwertsteuer??

Die Diamanten sind schon "gebraucht" (vielleicht in einem Ring getragen). Muß sich hier nicht ein Preisabschlag gegenüber neuen (gerade aus der Schleiferei kommenden) Diamanten ergeben?

Gebraucht?

Nein. Der Diamant ist das Härteste, was es gibt. Er altert nicht und nutzt sich auch nicht ab (wie z.B. ein Auto). Natürlich kann man einen Diamanten beschädigen (er ist schließlich ein Kristall), aber alle auf unserer Seite eingestellten Diamanten sind einwandfrei und ohne jede Beschädigung. Steine, die uns angeboten werden,

die beschädigt sind oder unseren Schliffvorstellungen nicht entsprechen, können umgeschliffen werden. Steine mit exzellenten oder sehr guten Schliffparametern lassen sich leichter verkaufen. Alle in einer Fassung angebotenen Steine werden zur  Erstellung eines Zertifikates ausgefasst.


Ich habe schon ein Zertifikat (gerade machen lassen). Muß trotzdem ein GIA-Zertifikat gemacht werden?

GIA-Zertifikat??

Ja. Die unterschiedlichen Zertifikate machen es unmöglich, Preisvergleiche anzustellen. GIA - Testate sind die weltweit anerkanntesten, mit neuen HRD-Zertifikaten kann eine Ausnahme gemacht werden. Bei Wertgutachten, die man in Deutschland machen läßt, werden bei gefaßten Steinen oft völlig unzureichende Zertifikate ausgestellt, die weder genaue Angaben in der Reinheit

noch in der Farbe, schon gar nicht in den Schliffqualitäten oder der Fluoreszenz bieten - immer mit der Einschränkung, daß eine genaue Zertifizierung im gefaßten Zustand nicht möglich ist. Da das nicht möglich ist, sollte man es auch lieber lassen und nicht hohe Gebühren für Wiederbeschaffungspreise verlangen, die jeder Realität entbehren und dem Kunden nur unnötig viel Geld kosten.


Mein Diamant ist eingeschweisst. Nehmen Sie auch solche Steine?

Eingeschweisst?

Ja, aber nur, wenn Sie das Herausnehmen des Steines erlauben. Nur so können wir dafür garantieren und nur so kann GIA ein neues Gutachten erstellen.


Wieso anerkennen Sie keine anderen Zertifikate. Sind die etwa schlechter?

Andere Zertifikate

Nein, nicht schlechter. Nur in den meisten Fällen werden die Parameter von GIA niedriger (schlechter) ausfallen. GIA ist strenger als die anderen Institute, ein vs1 des einen Institutes kann bei GIA ein vs2 sein und entprechend unterscheiden sich die Preise, GIA testierte Steine sind in der Regel teurer.

Siehe auch Frage/Antwort 3


Wie lange dauert es, bis bei Ihnen ein Stein verkauft wird?

Wie lange dauert es?

Das richtet sich danach, zu welchem Preis Ihr Stein auf der Website eingestellt wird und wie groß der Abstand zu den Vergleichspreisen ist. Je kleiner, desto langsamer.

Es richtet sich natürlich auch danach, ob Ihr Stein heutigen Wünschen entspricht, heute legt man z.B. mehr Gewicht auf Schliff-Qualitäten als vor 20 Jahren. Und die Lupenreinheit ist nicht mehr so wichtig wie früher.


Wie geht das mit bzw. ohne Mehrwertsteuer, das habe ich nicht ganz verstanden. Wieso kann ich mir die "zurückholen" ?

Mehrwertsteuer??

Als privater Verkäufer müssen Sie keine Mwst. an das Finanzamt abführen. (Es sei denn, Sie vekaufen jeden Tag 5 Steine...)Da Sie vom Käufer einen Preis verlangen , der dem eines Händlers (mit Mwst)

entspricht, holen Sie sich die Mwst - die Sie einmal beim Kauf eines Diamanten bezahlt haben - wieder zurück. Bzw. Sie berechnen eine Mwst., die Sie nicht bezahlen müssen.


Müssen die Steine bei Ihnen sein?

Diamanten bei uns?

Nein, sie müssen nicht. Der Vorteil, wenn sie bei uns sind, ist klar: Der Kunde kann sehen, was er kauft. Das ist ein Vorteil gegenüber den Steinen, die wir auf der Website www.diamanten-breede.de anbieten.

Diese Steine sind irgendwo in der Welt bei einer Schleiferei oder einem anderen Händler. Die Steine sind normalerweise im Banktresor und werden nur nach vorheriger Absprache gezeigt. Sie sind versichert. 


Keinen Stein gefunden? Weitere Diamanten finden Sie auf www.diamanten-breede.de